Sie befinden sich hier: JUFUM > Beratungsanfragen > Offene Fälle > 

Details zum Fall

ANFRAGE 3/10: Guatemala

Montag, den 15 März 2010

Dieser Fall ist noch offen

Die Organisation arbeitet seit einigen Jahren mit einer guatemaltekischen Stiftung am Schutz und Management eines wichtigen Nationalparks im Norden des Landes. Noch immer ist der Park stark bedroht durch illegale Siedler, Brandstiftungen und Wilderei. Zum effektiven und langfristigen Schutz fehlen bisher die finanziellen Mittel. Im Rahmen der internationalen Klimaverhandlungen und auf dem freiwilligen Markt wächst das Interesse Waldklimaprojekte finanziell zu fördern und dafür Zertifikate über eingesparte Emissionen oder gebundenen Tonnen CO2 zu erlangen.

 

Für einen seriösen Abschluss von Finanzierungsverträgen fehlt zurzeit Klarheit über die rechtlichen Grundlagen in diesem Bereich in Guatemala. Wichtig wäre ein Gutachten, dass klarstellt, auf welchen zurzeit vorhandenen gesetzlichen Bestimmungen in Guatemala Klimaprojekte durchgeführt werden können. Wem „gehören“ laut gesetzlichen Bestimmungen die Umweltdienstleistungen (insbesondere die Kohlenstoffspeicherung) des Waldes? Wie und mit wem müssen Emissionsreduktionsabkommen geschlossen werden, um den Investoren Sicherheit für Ihre Investition zu garantieren.

Weitere Details hierzu auf Anfrage.

 

Raum: International; Rechtsanwalt kann auch in Europa ansässig sein


zurück zur Übersicht

Sie wollen diesen Fall übernehmen?

Dann klicken Sie bitte hier.

Deutsch
English
Français
Español
Português